Physiotherapie für Kinder in Schleswig

Mein Ziel

Zurück zur eigenen Intuition, denn unser
Bauchgefühl weiß was zu tun ist.

Physiotherapie für Kinder in Schleswig

Ohne Zweifel ist die Geburt eines neuen Erdenbürgers einer der schönsten und zugleich einschneidendsten Momente im Leben. Doch auf dem Weg zum Elternsein liegen so manche Stolpersteine und der Alltag kann bisweilen ganz schön durchgeschüttelt werden.

Warum hört mein Kind nicht auf zu schreien? Was möchte es mir sagen? Wie kann ich helfen und was braucht es im Moment? Eine Menge Fragen verunsichern junge Eltern oft. Für eben diese Feinzeichen und die richtigen Antworten möchte ich Mütter und Väter von Neugeborenen sowie Frühchen sensibilisieren und Wegbegleiterin sein.

„Hilf mir es selbst zu tun.“

Maria Montessori
Feder
Bildmarke - Britta Hoppenheit
Physiotherapie für Kinder in Schleswig
Physiotherapie für Kinder in Schleswig

Für einen guten Start ins Leben.

In meiner langjährigen Arbeit als Physiotherapeutin und als dreifache Mutter kenne ich die Sorgen und Gedanken von Eltern besonders in den ersten Lebensmonaten ihres Nachwuchses gut. Meinen Notfallkoffer habe ich im Laufe der letzten vier Jahrzehnte mit Achtsamkeit, Empathievermögen, Strategien und Therapiemöglichkeiten voll gepackt.
Bildmarke - Britta Hoppenheit

Was zeigt mir mein Kind?

Ein erhöhter Herzschlag, eine schnelle Atemfrequenz, vermehrtes Schwitzen, Verdauungsprobleme und Verspannungen sind unter vielen anderen die Zeichen, die es richtig zu lesen gilt. Über bestimmte Bewegungsmuster und Kanäle der Tiefensensibilität, des Gleichgewichts und der Haut sowie mit den Sinnen Sehen, Hören, Fühlen und Schmecken arbeite ich vor allem auf der Körperebene und helfe Eltern und Kindern, in die Anbindung zu kommen und die Wahrnehmung der eigenen Grenzen zu schulen.

Oft sind Neugeborene mit Anpassungsschwierigkeiten visuell und auditiv überfordert, auch hier machen wir uns auf die Suche nach Ursachen und regulieren die Sinne und Körperwahrnehmung des Kindes. Die sensorische Integration ist das Zusammenspiel aller Sinne und nimmt ihren Anfang bereits während der Schwangerschaft. Ich ordne und verknüpfe diesen Austausch durch ruhige und gezielte Stimulationstechniken, zum Beispiel durch Druck und Zug sowie sanfter Vibration auf Gelenke, Sehnen, Bändern und Faszien.

So wird auch die Regulation- und Bindungsfähigkeit des Kindes auf sanfte Art gefördert.

Therapie für Babys

Was braucht mein Kind?

Den Menschen ganzheitlich zu betrachten, ist seit jeher ein wesentlicher Baustein meiner Therapieerfolge. Wie kam das Kind zur Welt? Ist vielleicht ein Geburtstrauma ein Auslöser für eine Bindungsproblematik oder eine Integrationsstörung? Auch eine langanhaltende, psychisch angespannte Situation in der Schwangerschaft kann ein Hinweis darauf sein, woher die Unruhe des Kindes kommen könnte. Gemeinsam machen wir uns auf Spurensuche und erarbeiten zusammen individuelle Lösungswege, denn eine Betriebsanleitung gibt es nicht.